Typisierung

Vor einer möglichen Stammzellenspende steht eine Typisierung eines jeden Spendewilligen.

Die Typisierung dient der Feststellung der persönlichen Gewebemerkmale. Hierbei gibt es über 2.700 verschiedene Merkmale, die in Abermillionen Kombinationen auftreten können.

Voraussetzung zur Typisierung und damit auch als Grundvoraussetzung für potentielle Spender ist, dass sie zwischen 18 und 55 Jahre alt sind und bei guter Gesundheit sind. Mit einem Bluttest, Ihnen werden dabei nur 5 ml Blut entnommen, werden die ersten Gewebemerkmale ermittelt. Diese dienen als Vergleichsgrundlage mit den Merkmalen eines Patienten.

Derzeit ist eine große Typisierungsaktion für den 10. Januar 2009 in Schweinfurt geplant, um möglichst viele potentielle Spender zu gewinnen können. Nähere Informationen zu der Typisierungsaktion in Schweinfurt werden Sie zu gegebener Zeit im Newsbereich dieser Internetseite finden.

Sollten Sie an diesem Tag an der Typisierung nicht teilnehmen können, besteht auch die Möglichkeit die Gewebemerkmale über einen Wangenabstrich zu entnehmen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite der DKMS.