Tobias Weigand > Tobis News

10.000 Besucher

18.12.2008 - 22:42

Ziemlich genau drei Wochen ist es jetzt her, dass wir uns, also das Organisationsteam, eingehender mit der Krankheit von Tobias, den Möglichkeiten und schließlich auch mit dem Typisierungsverfahren und der Stammzellspende zu befassen begannen.

Am 27. November wurde diese Seite dann ins Netz gestellt. Also heute vor genau drei Wochen.

Und diese drei Wochen waren für uns eine überwältigende Zeit. Weil wir in den Abendstunden des 27.11. in keiner Weise damit gerechnet hätten, dass der Klick auf das „Senden" im FTP-Programm zur Veröffentlichung der Internetseite einen solchen Sturm der Solidarität und Hilfsbereitschaft in und um Schweinfurt, ja in der ganzen Region Main-Rhön auslösen könnte. Dass es zu Weihnachten Kindergärten gibt, die sich für einen kleinen Buben einsetzen, den sie gar nicht kennen. Dass es Privatleute gibt, die einem Geldscheine in die Hand drücken und sagen „das ist für die Typisierung von Tobias". Dass es Firmen gibt, die nicht nur Kugelschreiber zu Weihnachten verschenken, sondern mit Schecks Hoffnung für Tobias und für viele Andere. Menschen, die heute auf den Spender warten, der vielleicht erst am 10. Januar in Schweinfurt gefunden werden kann. Dass in diesen drei Wochen mehr als 10.000 Besucher die Internetseite anklickten. Dass das Interesse an Tobias Schicksal nicht nur die örtliche Bevölkerung, sondern -wie uns die Statistik dieser Seite zeigt- ganz Deutschland auf diese Seite sieht. Und nicht nur Deutschland: Auch aus Indien, ja sogar aus Neuseeland sind uns unbekannte Menschen auf das Schicksal von Tobias aufmerksam geworden.

All das hilft ein klein wenig bei der Hoffnung, dass doch noch alles gut werden wird.

Denn wenn sich so viele Menschen für einen kleinen Jungen einsetzen den sie nicht kennen, dann kann es mit der Menschheit nicht so schlimm gekommen sein, wie wir nach manchen Nachrichtenmeldungen das Gefühl haben.

Das einzig traurige an dieser Zwischenbilanz: Es wäre uns allen lieber, wenn es diese Seite und diese 10.000 Besucher erst gar nicht gebraucht hätte.

Sie können Tobias aber weiter helfen: Kommen Sie am 10. Januar zur Typisierung nach Schweinfurt. Oder lassen Sie sich irgendwo sonst typisieren. Denn auch wenn Sie vielleicht Tobias damit nicht helfen können: Es gibt vielleicht jemanden da draußen, dem Sie zum Jahresanfang mit 5 ml Blut die Hoffnung auf ein Silvester 2009/2010 schenken können.

Kristina Schäflein
Jürgen Stepan
Jürgen Lindemann

Zurück